SPD Wustermark

Insektenschutz steht vor Quantensprung

Umwelt

Bienen

MdL Johnnes Funke hat heute im Landtag zum Entwurf des Gesetzes zur Stärkung des Insektenschutzes, zum Erhalt der Artenvielfalt und der Kulturlandschaften für das Land Brandenburg gesprochen.

Der Schutz der Insekten in der offenen Landschaft und in den Siedlungsräumen steht vor einem Quantensprung. Dazu tragen die geeinigten Ergebnisse der beiden Volksinitiativen zum Insektenschutz von Landschützern und Landnutzern, die nun in die parlamentarische Befassung gehen, maßgeblich bei. Das Gesamtpaket beinhaltet die Entwürfe für ein weitreichendes Artikelgesetz und zusätzlich zwölf detaillierte Entschließungsanträge.

Die Brandenburgerinnen und Brandenburger sind mit ihren Ansinnen jedoch bei weitem nicht allein. In fast allen Bundesländern und in vielen EU-Staaten haben agrar- und umweltpolitische Debatten und Prozesse stattgefunden, die in der Sache viele Parallelen aufzeigen. Allein das Verhandlungsergebnis der deutschen Agrarminister zur Umsetzung der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik beinhaltet einen fundamentalen Umbau der EU-Agrarförderung zugunsten einer naturschutzfachlichen Aufwertung. Damit wird auch der Lebensraum und das Nahrungsangebot für Insekten einen Quantensprung erfahren.

Zusätzlich werden in Kürze die Ergebnisse zum Insektenschutzpaket des Bundes erwartet. Auch hier zeichnen sich schärfere Regeln zugunsten des Insektenschutzes ab, die den Bauern sehr viel abverlangen. Daher muss man sich die Ergebnisse sehr genau anschauen.

Im Ergebnis stehen wir jetzt vor der großen Herausforderung, die Beschlüsse der Europäischen Union, des Bundes und des Landes zu einem wegweisenden Insektenschutz zusammenfügen.

Die Rede von Johannes Funke im Landtag zum Thema können Sie bei YouTube ansehen.

Insekten: Worauf kommt es an?

Das Nahrungsangebot für Insekten in unserer Landschaft ist in einer saisonalen Schieflage. Wir haben ein übergroßes Nahrungsangebot im Frühjahr, durch die Blüte in den Gärten, in den Obstanlagen und natürlich auf den Rapsfeldern. Wir haben allerdings einen ausgeprägten Mangel an Nahrung für Insekten in den Sommermonaten, weil schlicht und einfach zu wenig blüht.

Wir müssen hier also einen saisonalen Ausgleich beim Nahrungsangebot hinbekommen und zusätzlich mehr Strukturelemente in der Landschaft und im Siedlungsraum entwickeln. Darum geht es im Kern.

Der größte Freund der Insekten sind offenbar Blühsaatmischungen und Gehölze, die erst in den Sommermonaten blühen. Mehr Informationen zu passenden Bäumen und Sträuchern samt Anforderungen an Boden, Licht und Wasser sowie die Wuchshöhe, Blühzeit, Nektar, Pollen und Blütenfarbe finden Sie in dem nachfolgenden Download, den das Länderinstitut für Bienenkunde in Hohen Neuendorf freundlicherweise bereitgestellt hat: Downoad Bienenweidegehölze

Auf der Liste stehen neben einheimischen Bäumen wie Apfel, Berg- und Feldahorn, Weide, Pappel oder Walnuss auch eingebürgerte Bäume wie der Japanische Schnurbaum. Unter den Sträuchern tun sich etwa Himbeere, Heckenkirsche, Rose, Berberitze und Ginster als besonders bienenfreundlich hervor.

 
 

Aktuelle Informationen zu Corona

 

 

Pressemitteilungen

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

14.06.2021 07:46 Sabine Dittmar zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz
Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. „Wir garantieren auch 2022 – trotz Pandemie –, dass die Sozialversicherungsbeiträge

12.06.2021 07:46 Gabriele Hiller-Ohm zur Aufhebung der Reisewarnung
Perspektive für die Tourismusbranche Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn der Ferien in einigen Bundesländern, sagt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriele Hiller-Ohm. „Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn

11.06.2021 06:27 „Geduldsfaden des Parlaments ist gerissen“
Rechtsstaatsklage gegen die EU-Kommission Die Abgeordneten ziehen die EU-Kommission zur Verantwortung wegen der bisher ausbleibenden Anwendung des neuen Rechtsstaats-Mechanismus zum Schutz des EU-Haushalts. Einer entsprechenden Resolution stimmte die Mehrheit der Parlamentarier*innen am Donnerstag zu. Katarina Barley, Vizepräsidentin und Mitglied im Innenausschuss: „Das Parlament macht ernst. Heute setzen wir eine Klage gegen die EU-Kommission wegen ihrer

11.06.2021 06:26 „Weitere europäische Reformschritte nötig“
EU-Parlament positioniert sich zu nationalen Wiederaufbauplänen Das Europäische Parlament nimmt Stellung zu den Bewertungen der nationalen Aufbaupläne für die Gelder aus dem europäischen Wiederaufbaufonds. Die Abgeordneten erwarten von der EU-Kommission, nur Pläne zu genehmigen, die Bestimmungen und Ziele des Fonds vollständig erfüllen und tatsächlichen Mehrwert auch für künftige Generationen schaffen. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte

Ein Service von info.websozis.de

 

Unterstützen / Spenden

Bankinstitut: Mittelbrandenburgische Sparkasse
IBAN: DE07 1605 0000 3815 0010 20
BIC: WELADED1PMB

Wir freuen uns über jede Unterstützung. Bitte geben Sie bei Ihren Spenden, per Überweisung, Ihren Namen und Ihre vollständige Anschrift an. Nur so können wir Ihnen eine Spendenquittung zusenden. Benutzen Sie dafür einfach das Feld "Verwendungszweck." Wir wissen Ihr Vertrauen zu schätzen.