Header-Bild

SPD Wustermark

Vorstand SPD-Wustermark

Steven Werner - Co-Vorsitzender

Co-Vorsitzender

Name:
Steven Werner
Ort:
OT Elstal
E-Mail:

Wer bin ich?

Steven Werner, 35 Jahre, verheiratet und Vater einer Tochter.

Wie lange lebe ich schon in Wustermark?

Seit April 2014 im schönen Ortsteil Elstal.

Was mache ich, wenn ich nicht politisch unterwegs bin?

Ich verbringe meine Zeit mit der Familie, genieße die Natur und versuche meine sportlichen Aktivitäten nach draußen zu verlegen. Joggen in der Döberitzer Heide oder mit dem Rennrad durch das Havelland zu düsen, ist wahnsinnig entspannend. 

Beruflich bin ich bei einer Bundesbehörde beschäftigt.

Habe ich Ämter innerhalb der Gemeinde und/oder engagiere ich mich woanders?

Ich bin Mitglied in der Gemeindevertretung Wustermark und im Ortsbeirat Elstal. Die Fraktion - zu der ich auch die sachkundigen Einwohner:innen zähle - hat mir das Vertrauen ausgesprochen und mich zu ihrem Vorsitzenden gewählt.

Zusammen mit Constanze bin ich Co-Vorsitzender der SPD Wustermark. In der SPD Havelland gehöre ich als Schriftführer dem geschäftsführenden Vorstand an.

Seit meiner Ausbildung begeistere ich mich für die Europäische Idee und den verbindlichen Schutz von ArbeitnehmerInnen. Deshalb bin ich Mitglied in der Europaunion und in einer Gewerkschaft. Arbeitnehmerrechte können nur gemeinsam vertreten, verbessert und verteidigt werden.

Als Vorsitzender eines Prüfungsausschusses für das Berufsbild Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement beteilige ich mich direkt an der Zukunft junger Menschen.

Zudem bekomme ich als Schöffe beim Amtsgericht Nauen einen tiefen Einblick in die Breite unserer Gesellschaft.

Was möchte ich mit der SPD für die Gemeinde erreichen?

Ich wünsche mir mehr miteinander reden und mehr Transparenz zwischen der Verwaltung und den BürgerInnen. Dazu gehören auch eine bessere und umfassendere Informationspolitik.

Viele Projekte wären anders gelaufen, wenn von vornherein mehr Ehrlichkeit von allen Beteiligten an den Tag gelegt worden wäre.

Da gilt es zukünftig viel häufiger das Soziale, Familien und die Bürger:innen in den Blick zu nehmen. 

Was sind meine Herzensthemen?

Ich kämpfe dafür, dass alle Eltern rechtzeitig - und zwar dann wenn sie ihn benötigen - einen KiTa-Platz bekommen. Gleichzeitig will ich die Qualität und Arbeitsbedingungen in unseren KiTa’s weiter entwickeln. Kinder sind das wertvollste und schönste Geschenk, das uns an die Hand gegeben wird.

Deshalb dürfen wir Eltern nicht alleine lassen.

Sehr wichtig ist mir auch, Probleme von Bürger:innen ernst zu nehmen. Es geht bei allem ja nicht um uns. Vielmehr hat uns die Bevölkerung ihre Stimme nur geliehen. Und zwar in dem Vertrauen, dass wir uns um ihre Anliegen kümmern.

 

 

Aktuelle Informationen zu Corona

 

 

Pressemitteilungen

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

Ein Service von info.websozis.de

 

Unterstützen / Spenden

Bankinstitut: Mittelbrandenburgische Sparkasse
IBAN: DE07 1605 0000 3815 0010 20
BIC: WELADED1PMB

Wir freuen uns über jede Unterstützung. Bitte geben Sie bei Ihren Spenden, per Überweisung, Ihren Namen und Ihre vollständige Anschrift an. Nur so können wir Ihnen eine Spendenquittung zusenden. Benutzen Sie dafür einfach das Feld "Verwendungszweck." Wir wissen Ihr Vertrauen zu schätzen.